25.09.2012 Fuenf Fragen an: Pekor (BLUES Crew)

In unserer Reihe "5 Fragen an..." hatten wir als letztes die Möglichkeit kurz mit Pekor aus Berlin zu sprechen bevor auch er am kommenden Samstag zu Gast auf unserer "5 Jahre HipHopFreiburg.de" Jam ist. Augen auf, und Bühne frei!

Wann und wie hast du mit Graffiti begonnen?
1998 habe ich mein erstes Piece aufgedampft. Dafür musste das alte Heizkraftwerk in meiner Hood herhalten.
Die ersten Skizzen zeichnete ich aber schon zwei Jahre früher. Mit den Büchern Spraycity Berlin und Graffitiart Deutschland wurde bei mir die Leidenschaft für Graffiti dann endgültig entfesselt. Die Schulhefter mutierten zu Blackbooks und Berlin wurde zu meinem Spielplatz.
Zusammen mit meinem Cousin ging ich regelmäßig in ein nahegelegenes Jugendzentrum. Dort trafen wir ältere Writer, die uns eine Menge neues Zeug beibrachten und mit uns die ersten Wände mitten im Zentrum malten. Beispielsweise an der Hall am Senefelder Platz (mittlerweile weggentrifiziert).

Beschreib deinen Style in ein paar Worten!
80erBuchstaben im Look von morgen - Blues Style

Deine Favourite Spots die du malst, oder gemalt hast?

Teufelsberg (Berlin), Kaimauer (Barcelona), Licola, Neapel, Shanghai.

Was hörst du für Musik (beim Sprühen)?
Je nach Stimmung: 80er Jahre Popmusik, Funk, manchmal Rap (amerikanischen), ganz selten Elektro. Ganz oft höre ich aber auch gar keine Musik. Wenn ich male merke ich sowieso nicht mehr was um mich herum passiert. Wahrscheinlich würde es mich nicht Mal stören wenn Volksmusik aus den Boxen tönt. Ich würde es einfach nicht hören...

Gibts irgend etwas, was du mit Freiburg verbindest?
Reichtum, Basel, Bier, Fussball, Breisgau, SML CREW, Freiburger Münster

 

© 2007 - 2018 Hip Hop Freiburg | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt